Sonntag, 13. November 2016

Gogyre 21200mAh Powerbank mit Display




Bringt nicht die volle Leistung

*****

Die Gogyre 21200mAh Powerbank mit Display kommt in einer schlichten, aber robusten Pappschachtel mit einer zweisprachigen Kurzanleitung in Form eines Faltblattes, die Bedienung bekommt man aber auch intuitiv hin. Ein USB Ladekabel liegt bei.


Die Powerbank macht einen soliden Eindruck und liegt gut in der Hand; erwartungsgemäß ist es recht schwer (448g). Der Akku ist etwa zur Hälfte vorgeladen. Zum Laden muss man Zeit einkalkulieren, dies ergibt sich bereits aus der Kapazität. Zum Laden empfiehlt der Hersteller ein 2A-Ladegerät. Im Display wird der aktuelle Ladezustand in Prozent angezeigt; dieser scheint recht genau zu sein.

Beim Laden der Geräte allerdings zeigte sich, dass die angegebene Leistung nicht erreicht wurde. An beiden Ports, sowohl 1A als auch 2A, habe ich einen Ladestrom von um die 1,3A gemessen, während das Display konstant 2A anzeigt. Die abgegebene Kapazität erreichte maximal 50% des angegebenen Wertes, 70% wären normal. Damit kann ich mein Galaxy S7 Edge maximal dreimal komplett vollladen, das Galaxy Tab S2 maximal zweimal.

Da der Anbieter Zweifel an meiner Messmethodik äußerte, habe ich zwei Messmethoden angewendet: Neben der Messung mit einem entsprechenden Messgerät habe ich einfach die Anzahl der möglichen Ladungen empirisch ermittelt. Beide Messmethoden bringen übereinstimmende Ergebnisse.

So hat man mit dieser Powerbank ein recht solides Teil mit ordentlich Leistung - aber eben nur ca. 15Ah nominal statt 21,2Ah.


Weiterführende Links:



-
Kostenloses Testprodukt


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen